Betreuungsverfügung

Wenn ein Volljähriger hilfsbedürftig wird und seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst besorgen kann,  ist von Gesetzes wegen ein Betreuer zu bestellen. Falls Sie niemanden haben, dem Sie eine Vollmacht anvertrauen wollen, empfiehlt sich eine Betreuungsverfügung. Eine Betreuungsverfügung berechtigt nicht zur Vertretung in Rechtsgeschäften. Durch die Betreuungsverfügung nehmen Sie Einfluß darauf, wer im Bedarfsfall für Sie zum Betreuer bestellt wird und wie er handeln soll.